_ do it your way.

Zertifizierte Coach-Ausbildung

Zertifizierte Coach-Ausbildung (DCV) 
- mit kreativen Methoden und Humor 

in Kooperation mit der Akademie am Meer auf Sylt (Klappholttal)

nächster Start am 7. Oktober 2024

Deine Ausbildung war vielseitig; vor allem der systemische Blick ist im Nachgang wieder einmal sehr hoch zu bewerten. Bei allem, was bisher mit Blick auf Coaching auf mich zu kam, fühle ich mich kompetent und gut gerüstet."


Andrea Gutsfeld

Ihr erlebt, erlernt, reflektiert und übt Coaching
 - an einem einmaligen Ort. 

Ihr entwickelt Eure eigene kreative Coach-Persönlichkeit und Eure persönliche Coachinghandschrift.

Am Ende dieser Ausbildung wisst Ihr, was Coaching ausmacht - gerade und besonders im Kontext der UN-Nachhaltigkeitsziele (SDGs). Ihr lernt verschiedenste Facetten und Formate kennen und nutzen - analog und digital. Ihr übt das "Denken in Möglichkeiten“ verbunden mit Weitblick und Zuversicht.

Schon während dieser zertifizierten Coach-Ausbildung (DCV) setzt Ihr Coachingelemente gezielt in Eurem Alltag ein und gestaltet bewusst Eure beruflichen Beziehungen. Ihr entwickelt Möglichkeiten, die Dinge aus einer humorvollen Perspektive zu betrachten und taucht ein in in Überlegungen, wie Coaching und Konzepte für nachhaltigkeitsorientiertes Denken und Handeln in Verbindung gebracht werden können.

Ihr erfindet ad hoc und situationsadäquat eigene Methoden und Vorgehensweisen - für die Arbeit mit einzelnen, Gruppen und Organisationen. 

Am Ende stehen Eurer eigenes Konzept, Methodensicherheit und neue Optionen.

Die Trainingsmodule finden in sechs mehrtägigen Präsenz-Blöcken auf Sylt statt, in Klappholtal, der Akademie am Meer.


Das sind die Termine der nächsten Ausbildungsrunde

2024:

07.10. - 11.10.2024 (in S-H als Bildungsurlaub anerkannt)

02.12. - 06.12.2024

2025:

03.02. - 07.02.2025 (in S-H als Bildungsurlaub anerkannt)

10.03. - 14.03.2025

12.05. - 16.05.2025

08.09. - 11.09.2025


Zwischendurch übt Ihr, erlernt Online Coaching und erhaltet Supervision. Die Ausbildung umfasst insgesamt 200 Zeitstunden.

Sie kostet 5.550 Euro - MWST fällt nicht an, wir konnten beim Ministerium nach §4 USTG, 21 eine Befreiung bekommen - zzgl. Übernachtung und Verpflegung in Klappholttal (380 Euro pro Modul - 270 Euro für Modul 6) im Einzelzimmer) zzgl. Kurtaxe.

Die Anerkennung des Moduls 1 und des Moduls 3 als Bildungsurlaub ist in Schleswig-Holstein genehmigt.

Leitung: Margot Böhm, Dipl.-Päd., SeniorCoach/LehrCoach DCV und in Zusammenarbeit mit Stefanie Schäfer, SeniorCoach/LehrCoach DCV, Wuppertal.

In den Unterpunkten unseres Hauptmenüs (links) erfahrt Ihr mehr über Teilnahmevoraussetzungen, Ziele, Inhalte, Ablauf, Zertifizierung und anderes mehr.

Ein Informations- und Kennenlerngespräch vorab ist kostenfrei. Bitte vereinbart einen Termin für ein Treffen in Präsenz oder einen Videocall und lernt die Ausbilderin kennen in einem persönlichen Gespräch!

Eine Vorab-Anmeldung ist hier möglich.


Die Termine passen nicht?

Hier auf die Warteliste für 2025/2026 eintragen.


Neues Essential bei Springer_ Intuitiver Methodeneinsatz im Coaching - wie Coachingkunst lernbar wird.

Intuitiver Methodeneinsatz im Coaching - wie Coachingkunst erlernbar wird.

Warum DIESE Coach-Ausbildung?

Thomas Wilharm, Organisationsentwickler und Coach im Video über die Frage: Warum eine zertifizierte Coachingausbildung im coaching.zentrum? Dieses und weitere Teilnehmer:innen-Videos findet Ihr hier.

Hier ein Angebot für ausgebildete Coaches: 

Das Modul 3 der Ausbildung zu Themen und Tools - die Bearbeitung von Themen auf verschiedenen Ebenen mit kreativen Methoden vom

03.02. - 07.02.2025 (in S-H als Bildungsurlaub anerkannt) ist offen für externe Teilnehmer:innen.

Hier mehr Infos.

Das "Coaching mit kreativen Methoden" ist im Grunde keine Ausbildung, es ist vielmehr eine Her-Ausbildung von Fähigkeiten und Ressourcen, die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereits in sich tragen. Somit also Coaching im klassischen Sinne. Wer bereit ist, sich auf das Abentuer einzulassen, mit Hilfe sehr vielfältiger Methoden dem Coach in sich auf die Spur zu kommen und sich als solcher auszuprobieren, der ist in der Ausbildung des Margot Böhm coaching.zentrum richtig. Ich wünsche allen viel Endecker-Freude.


Andrea Niehr

Vor Beginn der Ausbildung habe ich verschiedene Fortbildungsangebote geprüft und mit den Istituten Kontakt aufgenommen. Heute weiß ich, dass ich mit Margot Böhm als Lehrcoach eine gute Wahl getroffen habe.
Frau Böhm gründet ihre Arbeit auf die Integrative Therapie nach Hilarion Paetzold. Das ist ein anspruchsvoller, differenzierter methodischer Ansatz, den sie nachvollziehbar und pragmatisch vermittelt. Das Kursgeschehen ist geprägt von einem hohen Anteil selbstständiger Arbeit, wobei das Verhältnis zu Gruppen- bzw. Einzelarbeit und Austausch im Plenum ausgewogen ist. Als Teilnehmer werden wir ermutigt, eigene kreative Ideen zu entwickeln und in unsere eigenen Coachingprozesse zu integrieren. Es ist ein wichtiger Motivationsfaktor, dass wir im Kurs mit echten Coachinganliegen arbeiten, die wir als Teilnehmer einbringen. Das Niveau des Austausches in der Gruppe und die Qualität der geleisteten Arbeit ist hoch. Das liegt aus meiner Sicht daran, dass Margot Böhm die Teilnehmer von vornherein als Fachleute sieht und fordert. Das erleichtert es uns, unsere Vorerfahrungen, Fähigkeiten und Ideen einzubringen, was dern Ertrag der Arbeit erheblich steigert und zu einer sehr wertschätzenden, kollegialen Atmoshäre unter den Teilnehmern und im Verhältnis zur Leitung beiträgt. Der Leitungsstil von Frau Böhm ist einerseits leicht, fast beiläufig. Andererseits aber auch zielgerichtet. Arbeisziel werden erreicht, zeitliche Vorgaben eingehalten.


Thomas Wilharm

Die Ausbildung in einem kleinen Teilnehmerkreis ist ausgesprochen intensiv. Besonders gefallen hat mir die Vielseitigkeit der Inhalte, die einen Überblick vermitteln über das, was im Bereich Coaching an unterschiedlichen Schwerpunkten angeboten wird. Supervision der ersten eigenen Coaching-Erfahrungen, viele Gruppendiskussionen und intensive Peergroup-Arbeit haben mir geholfen, meine Lernerfahrungen zu festigen und meinen eigenen Coaching-Stil zu finden. Die Ausbildung und das Erlernen neuer Inhalte finden in einer angenehmen, wertschätzend Atmosphäre statt, in der auch immer Raum für Diskussionen und Anregungen der Teilnehmer gelassen wird. Die Ausbildung wird abgerundet durch ein Modul zum Thema Positionierung, bei der die Coach-Persönlichkeit eines jeden Teilnehmers weiterentwickelt wird. Insgesamt kann ich uneingeschränkt feststellen, dass ich in meiner derzeitigen Tätigkeit sehr von meinen Erfahrungen während der Ausbildung profitiere und sich mein Führungsstil positiv verändert hat. Darüber hinaus habe ich mich auch persönlich weiterentwickelt und neue Perspektiven entdeckt, an deren Umsetzung ich bereits arbeite.


Bettina Zammert

Du möchtest mal mit einer/einem Absolvent:in sprechen? Gerne vermitteln wir einen Kontakt!

Schreib an mail@coachingzentrum.de


Ich möchte Euren Newsletter!