_ do it your way.

Make a real change

 

Leinen los!

Make a real change. Ich bin vor kurzem über diese vier Worte gestolpert.
Seitdem geistern sie mir durchs Hirn. Sie gefallen mir sehr. Ist bloß leider englisch. Ich habe nach einer Übersetzung ins Deutsche gesucht, finde aber keine. Mach einen wirklichen Wandel – oder einen wahren? Eine echte Veränderung – oder eine tatsächliche? Wage die Transformation? Kehr um? Hört sich alles bescheuert an.
 
Fest steht: die Welt braucht ihn, den Change. Die große Transformation, die sozial-ökologische, und die Stärkung der Kraft der Demokratie, des Dialogs, der Mitmenschlichkeit und des Ausgleichs. Große Worte, große Ziele. Mit Leben füllen müssen wir sie selber.
 

Was trage ich selbst zum Wandel bei?

Ich bin von Hause aus Coach und Make-a-real-Change-Management-Impulsgeberin für Unternehmen, Kommunen, Organisationen, Fraktionen, Einzelne. Ich schaffe Räume für kreative Entwicklungsprozesse, für Dialog und überraschende Lösungen. Insofern darf ich mitwirken an diesem großen Projekt gesellschaftlicher Transformation.
 
Ich engagiere mich auch als gewählte Vertreterin in der Kommunalpolitik und erkunde aus dieser Perspektive Möglichkeiten, gemeinsam mit anderen Veränderungsprozesse zu unterstützen. Im Zusammenspiel von Politik und Verwaltung und mit allen Menschen, die was wollen. Zum Beispiel in Sachen Mobilitätswende oder bezahlbarem Wohnen. Kann ich nur empfehlen, ich habe unglaublich viel gelernt dadurch in den letzten paar Jahren.
 
Insofern erlebe ich den Wandel auch in meinem eigenen Leben. 2018 habe ich ihn angestoßen, mit den Kandidaturen für die Kommunalpolitik und darüber hinaus damit, dass ich berufsbegleitend mit meiner Ausbildung in Clowning und Komik begonnen habe. Mehr und mehr komme ich nun auf Ideen, wie ich das, was ich dabei gelernt und enwickelt habe, in meiner Arbeit nutzen kann. In den nächsten Wochen sind die Prüfungen, dann ist die Ausbildung zu Ende.
 

Make a real change: der Wandel braucht Experimente und Humor.

Clown:innen bringen Salz in jede Change-Suppe. Sie lehren uns das Entscheidende: das fröhliche Miteinander auch im Scheitern, das ganze echte Sein, die Umarmung von Möglichkeiten und Unmöglichkeiten und immer wieder aufzustehen und neue Versuche zu wagen. Sie zeigen uns, dass Humor ein Führungsinstrument sein kann und das jegliches Vorangehen zwangsläufig ein Abwechseln von Stabilität und Instabilität bedeutet. Clowns sind Meister:innen des Agilen, sind Lehrmeister:innen des Experimentellen. They make a real change – für sich selbst und alle, die sie erleben.
 
„Wir“ (wer bin ich  und wenn ja wieviele?) sind also nun zu mehreren. Neben mir als Coach (und Kommunalpolitikerin) betreten zwei weitere Personen die Bühne: Margooo, die Clownin, die aus dem persönlichen Erleben heraus agiert – und Valentina Pfauenstein, die abgefahrene Expertin für „penetrante Werbung“, die auf ihre Art das Geschehen erklärt (zum Beispiel mit den Expertinnen vom „Philosophischen Tritett“ (der Link führt zu unserem Youtube-Kanal).
 
Meine neuen Figuren und ich kreieren im Augenblick für Euch Online-Kurse zu verschiedenen Themen, die alle den gleichen roten Faden haben. Immer geht es um Lernen und Entwicklung, Respekt und Dialog, Selbstbestimmung und die Perspektive von Enkeltauglichkeit – und um Humor.
 
Mit „uns“ erlebt Ihr Inspiration und Impulse für Euer eigenes Ding. Lasst ihn uns zusammen machen, den Change. Bei allem was passiert mit Humor!

Posted by Margot Böhm

Margot Böhm ist Inhaberin des coaching.zentrum Sylt. Sie ist diplomierte Erziehungswissenschaftlerin (Erwachsenenbildung), SeniorCoach und LehrCoach (DCV) sowie Ausbilderin für Coaching.